Auftragsstatus
Service
Persönliche Beratung
0441 18131902
Henriette und Bettina sitzen draußen auf einem Sofa vor einer Hecke und schauen in ihr CEWE FOTOBUCH.

Kundengeschichte

Ein Fotobuch voller gemeinsamer Erinnerungen

Vorfreude auf das Kommende wecken: Henriette hat für ihre Mutter Bettina ein CEWE FOTOBUCH gestaltet, das die schönsten gemeinsamen Momente aus 2021 zeigt.

Von Tobias Meyer

Henriette Schöning hat einige Ratgeber im Bücherregal stehen. Doch wenn sie wirklich mal einen guten Tipp braucht, dann greift sie zum Telefon. Auch dann, wenn sie einfach nur mit ihrer liebsten Freundin reden möchte: „Meine Mama ist meine beste Ratgeberin“, sagt die 32-Jährige. Fast jeden Tag sprechen sie und ihre Mutter Bettina miteinander. Es vergeht kaum ein Monat, in dem sie sich nicht sehen – obwohl Bettina in Hamburg wohnt und Tochter Henriette in Berlin.

Für die Phasen, in denen sie sich nicht sehen können, hat Henriette einen anderen Weg gefunden, Bettina an ihrem Leben teilhaben zu lassen und sich trotz Entfernung nah zu sein: Am Ende des Jahres erstellt sie für ihre Mutter ein CEWE FOTOBUCH, das die erinnerungswürdigsten emotionalsten Momente der vergangenen zwölf Monate zeigt.

Blick über die Schulter: Mutter Bettina hält ein aufgeschlagenes CEWE FOTOBUCH in der Hand. Die Seiten zeigen Tochter Henriette mit Enkeltochter Rosa sowie ein Clipart mit den Worten "oh sunny day".
Mutter Bettina und Tochter Henriette teilen denselben Geschmack sowie viele schöne, zusammen erlebte Momente. Das zeigt auch ihr gemeinsames CEWE FOTOBUCH.

Wir teilen alles miteinander

Von diesen wunderbaren Momenten gibt es viele: Darunter sind gemeinsam verbrachte Urlaube auf der Nordseeinsel Sylt, Skifahren in Österreich, Henriettes Hochzeit, deren Umzug in ein Haus am Stadtrand von Berlin. Ganz besonders wichtig sind natürlich die Geburten von Franz und seiner großen Schwester Rosa. „Meine Eltern sind beide Male für jeweils eine Woche zu uns nach Berlin gezogen“, sagt Henriette: „So konnten wir vom ersten Moment an alles als Familie teilen. Das war eine der schönsten Erfahrungen für mich.“

So ein Fotobuch ist jedes Mal eine persönliche Überraschung – und eine schöne Erinnerung, innezuhalten und dankbar auf das Jahr zurückzuschauen.

Henriette Schöning

Auch Bettina erinnert sich gerne an diese erste Zeit mit ihren Enkelkindern zurück. Heute kann sich die ehemalige Stewardess ein Leben ohne ihre Enkel gar nicht mehr vorstellen. „Wenn ich nur ein paar Tage nichts von ihnen höre, bekomme ich Sehnsucht“, gibt die Hamburgerin zu. Auf ihrem Nachttisch liegen deshalb bereits mehrere Fotobücher aus den Vorjahren, die Seite für Seite die schönsten und lustigsten Bilder von Enkeltochter Rosa und jede Menge Urlaubserinnerungen zeigen. „Die schaue ich mir abends manchmal lieber an als irgendetwas im Fernsehen”, sagt Bettina.

„Zu Weihnachten kommt für Mama ab sofort auch ein Buch mit Bildern von Franz dazu“, verrät Henriette schmunzelnd. Aus dem Geschenk macht sie kein Geheimnis: Alljährlich gestaltet sie ein „Best of" der gemeinsamen Erlebnisse als Jahrbuch. „Das hat irgendwie Tradition. Und doch ist es jedes Mal eine persönliche Überraschung. Eine schöne Erinnerung, innezuhalten und dankbar auf das Jahr zurückzuschauen", stellt Henriette fest.

Zur Person

Als Personalmanagerin bei einer Bank liebt Henriette es, Talente aufzuspüren und Jobs passend zu besetzen. Ausgleich findet sie beim Tennis mit ihrem Mann Wolfgang. Außerdem sind die beiden gern Gastgeber: „Wir haben uns das Haus nach der Größe des Esstisches ausgesucht“, sagt Henriette und lacht.

Henriette mag: gemeinsame Zeit mit Wolfgang und ihren Kindern, Shopping-Trips mit Mama Bettina, Besuche bei ihrer Schwester in München.

Zur Person

Bevor Bettina in Rente ging, arbeitete sie lange als Stewardess. Mit ihrer Tochter Henriette teilt sie vieles: Beide sind perfektionistisch, achten besonders auf Sauberkeit und haben ein ähnliches Stilbewusstsein. Nur bei der Parkplatzsuche würden sie sich manchmal in die Haare bekommen, gibt Bettina lachend zu.

Bettina mag: ihre Enkelkinder, Urlaube mit ihrer Familie, bunte Farben.

Zur Person

Fröhlich, entdeckungslustig, lebhaft – so wird die dreijährige Rosa von ihrer Mama und ihrer Oma beschrieben. „Rosa wird mal genau wie wir“, sagen die beiden grinsend.

Rosa mag: Ihr Kuschelschwein und Kuschelkissen, kleine Abenteuer, Besuche bei Oma.

Zur Person

Als jüngstes Familienmitglied hält Franz seine Eltern und seine Schwester ganz schön auf Trab. Weil er ziemlich mürrisch gucken kann, haben ihm seine Liebsten einen passenden Spitznamen gegeben: “Wir nennen ihn ‘Grumpy Franz’”, sagt Henriette und zwinkert.

Franz mag: Kuscheln, von Oma gekitzelt werden, Herumliegen und Beobachten.

Blättern Sie im Fotobuch von Henriette

Halten Sie wie Henriette Schöning Ihre schönsten Erlebnisse in einem persönlichen CEWE FOTOBUCH fest.

Geschichten für die schönsten Abende

Mit 15 ging Henriette aufs Internat, wenig später verbrachte sie ein Auslandsjahr in England. Diese Zeit fernab von zu Hause haben sie und ihre Mutter zusammengeschweißt. „Ich habe jeden Moment mit meiner Familie umso mehr schätzen gelernt und mir vorgenommen, jeden einzelnen immer bewusst zu genießen”, sagt Henriette: „Vielleicht ist das der Grund, warum ich immer so viele Fotos mache.” So oft es geht, zückt die 32-Jährige also ihr Handy, um die alltäglichen und die besonderen Momente festzuhalten.

All diese Augenblicke wandern am Ende eines Jahres in das nächste Fotobuch. „Dann sitzen wir oft bis tief in die Nacht bei einem Glas Wein zusammen und erzählen uns die Geschichten zu den Bildern", sagt Henriette. Bettina ergänzt: „Das sind immer die schönsten Abende.”

Henriettes Gestaltungstipps

Einband mit Veredelung

Die goldenen Momente der gemeinsamen Zeit: Ich habe mich bei der Gestaltung des Einbands für eine Buchvorlage entschieden, die vollflächig mein Lieblingsfoto zeigt und einen Schriftzug mit Goldveredelung enthält. Sie setzt meine Botschaft glänzend in Szene – und fühlt sich auch gut an. Denn das Wort „Moments” hebt sich spürbar von der Oberfläche ab.

Cliparts als roter Faden

Ich mag es minimalistisch. Deswegen habe ich mir für das CEWE FOTOBUCH zwei Cliparts herausgesucht, die die gesamte Gestaltung prägen. Es sind rechteckige Formen, die sich farblich anpassen lassen, sowie Textelemente im angesagten Handlettering-Stil, die wie von Hand geschrieben aussehen. Das sorgt für eine persönliche Note und lockert die Gestaltung auf.

Alte Bilder integrieren

Ein Stück Geschichte im CEWE FOTOBUCH: Um Mama eine besondere Freude zu bereiten, habe ich unsere Fotoarchive durchstöbert und meine schönsten, lustigsten Kinderbilder herausgesucht. Mit dem Digitalservice von CEWE habe ich diese emotionalen Schätze digitalisiert – und konnte sie anschließend ganz einfach in das Fotobuch integrieren.

Mit Bildgrößen spielen

Die schönsten Bilder müssen nicht unbedingt besonders groß darstellt werden. Ich hebe meine Lieblingsfotos hervor, indem ich ihnen Raum zum Wirken gebe – manchmal sogar im kleinen Format. Durch das Spiel mit unterschiedlichen Bildgrößen erhält das CEWE FOTOBUCH einen modernen, fast künstlerischen Look, der dazu einlädt, ganz genau hinzuschauen.

Hintergrundflächen in Farbe

Anders als Mama mag ich eher gedeckte Farben. Das zeigt sich auch im CEWE FOTOBUCH: Helle, erdige Töne treffen darin auf dezente Pastelltöne. Die Hintergrundflächen habe ich passend zu den Motiven eingefärbt – das sorgt für eine abwechslungsreiche, aber gleichzeitig einheitliche Optik über alle Seiten hinweg.

Hinter den Kulissen